DE  |  EN  |  FR  |  IT  |

Zu Fuss im Alter

Vor allem für ältere Menschen bedeutet zu Fuss unterwegs sein einen grossen Gewinn an Lebenslust und Lebensqualität. Wer täglich 30 Minuten zu Fuss geht, bleibt länger gesund und aktiv. Gleichzeitig steigt mit zunehmendem Alter das Unfallrisiko. Aus diesem Grund setzt sich Fussverkehr Schweiz speziell für ältere Fussgängerinnen und Fussgänger ein, zum Beispiel mit der Kampagne «Zu Fuss im hohen Alter – Sicher im Strassenverkehr» und mit dem Kurs «mobil sein und bleiben».

Kampagne «Sicher zu Fuss – auch im hohen Alter»

Für viele alte Menschen ist zu Fuss gehen mit Autonomie, Lebensqualität und Lebenslust verbunden. Als Fussgängerinnen und Fussgänger sind sie jedoch auf den Strassen besonders gefährdet. Fussverkehr Schweiz hat deshalb – zusammen mit dem Kabarettisten Emil – die Kampagne «Sicher zu Fuss – auch im hohen Alter» lanciert. Erhältlich sind eine Broschüre für Fachpersonen im Pflegebereich und ein Faltblatt für alte Menschen. Zudem werden für Gruppen von Senioren Veranstaltungen durchgeführt.

Verhaltenstipps

Verhaltenstipps für Fahrzeuglenkende

  • Seien Sie besonders vorsichtig und aufmerksam, wenn Betagte auf der Strasse oder auf dem Trottoir gehen.
  • Warten Sie geduldig ab, bis der Fussgänger am Streifen die andere Strassenseite erreicht hat.
  • Halten Sie immer vollständig an, wenn alte Menschen die Strasse queren wollen, auch wenn sie von links kommen.

Verhaltenstipps für ältere Menschen

  • Nehmen Sie Ihre Stärken und Schwächen bewusst wahr.
  • Verlassen Sie das Haus immer gut vorbereitet.
  • Halten Sie vor jedem Queren einer Fahrbahn kurz an. Achten Sie immer auf überholende Fahrzeuge und auch auf den Verkehr von rechts.
  • Vergewissern Sie sich am Fussgängerstreifen immer, ob die Fahrzeuge tatsächlich anhalten.

Veranstaltungsangebot für Gruppen / Vereine / Institutionen

Das alltägliche Zufussgehen garantiert Mobilität, Unabhängigkeit und Gesundheit bis ins hohe Alter. Ältere FussgängerInnen sind im Verkehr aber überdurchschnittlich gefährdet. Fussverkehr Schweiz veranstaltet Verkehrssicherheitskurse für Seniorengruppen. Der Kurs bietet Informationen, Unterhaltung und regt zum Denken an.

  • Ein Referat vermittelt praktische Informationen zum besseren Verständnis von Verkehrs­situationen und gibt Tipps zu sicherem Verhalten.
  • Wer am Kurs teilnimmt, wird ermutigt, sich vermehrt zu Fuss zu bewegen und generell Bewegung in den Alltag einzubauen.
  • In einer Diskussion wird das eigene Verkehrsverhalten analysiert. Mit Fachleuten werden Schwachpunkte der Verkehrsinfrastruktur im Wohnumfeld der Teilnehmenden besprochen.
  • Der Referent oder die Referentin erstellt für den Vortrag Fotos aus der Umgebung des Kurslokals. Fallen dabei Schwachstellen auf, werden diese dokumentiert und zusammen mit den Inputs der Teilnehmenden der Gemeinde zugesandt.

Unser Angebot richtet sich an Veranstalter von öffentlichen Anlässen, an Vereine, Wander­gruppen, wie auch Kirchgemeinden oder Altersheime. Gerne halten wir unser Referat für Gruppen ab 15 Personen. Ist Ihre Gruppe oder Institution interessiert? Füllen Sie das folgende Formular aus, und wir werden uns bei Ihnen melden. Das Angebot ist kostenlos, die Finanzierung der Kurse ist durch den Fonds für Verkehrssicherheit, die Lotteriefonds der Kantone sowie durch private Stiftungen gedeckt.

Kursangebot «Zu Fuss – Sicher bis ins hohe Alter» – Druckversion

Kontakt-Formular

JaNein

Kontakt

Sie können uns per Mail<br/ > oder per Telefon (043-488 40 38, Dominik Bucheli) kontaktieren.

Unterlagen

Faltblatt. Empfehlungen für ältere FussgängerInnen und FahrzeuglenkerInnen.

Broschüre. Hintergründe zum Alterungsprozess und Tipps für ein sicheres Verkehrsverhalten. Die Broschüre richtet sich an interessierte SeniorInnen und deren Betreuungspersonen.

Wissenschaftliche Begleitdokumentation. Für alle, die es ganz genau wissen wollen.

Partner

-image csc-textpic-firstcol csc-textpic-lastcol">

Unterstützt durch

Kontakt

Fussverkehr Schweiz
Klosbachstrase 48
8032 Zürich

Tel. 043 488 40 30

info at fussverkehr.ch