DE  |  EN  |  FR  |  IT  |

Aktuell

20.04.2017 Fachtagung 2017: Im Wohnzimmer der Gemeinde

thumbnail of 170306 Flyer Fachtagung

Das Programm unserer Fachtagung vom 1. Juni 2017 in Brugg/Windisch stellt eine Auswahl von Werkzeugen und Best-Practice-Beispielen für die Aufwertung öffentlicher Räume vor, die auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Gemeinden zugeschnitten sind.


01.06.2017 Generalversammlung 2017 von Fussverkehr Schweiz

Die Generalversammlung 2017 von Fussverkehr Schweiz findet am 1. Juni 2017 um 17:15 am Ende der Fachtagung statt. Ort: FHNW-Campus Brugg-Windisch, Foyer B, Bahnhofstrasse 6, Windisch Jahresbericht 2016 ist hier zu finden. Gäste und Neumitglieder sind willkommen. Traktanden Wahl der Stimmenzähler/innen Protokoll Generalversammlung 2016 Jahresbericht 2016 (mit Ausblick 2017) Jahresrechnung 2016 und Revisionsbericht Entlastung des


06.04.2017 Erfolgreiche Petition: Velofahren soll am Luzerner Quai nicht erlaubt werden

Die Petition von Fussverkehr Region Luzern war erfolgreich: Velofahren soll am Luzerner Quai nicht erlaubt werden. Beide Vorstösse zur Velozulassung scheitern. Mit 25 zu 20 Stimmen sagte das Stadtparlament am Donnerstag Nein zu einem Postulat, welche das Velofahren am Luzerner Quai zwischen Schwanenplatz und Verkehrshaus zu bestimmten Zeiten zu erlauben wollte, etwa nachts oder am frühen


31.01.2017 Flâneur d’Or 2017: Der Fussverkehrspreis wartet auf Siegerprojekte

Alle drei Jahre zeichnet Fussverkehr Schweiz mit dem «Flâneur d’Or – Fussverkehrspreis Infrastruktur» Projekte aus, die das Zufussgehen in speziellem Masse fördern und attraktiver machen. Bis Ende April können Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden.


31.01.2017 Nachruf auf Helmut Schad

Am 18. Januar 2017 ist Helmut Schad nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Er hat sich beim Bundesamt für Raumentwicklung und seit 2006 als Dozent an der Hochschule Luzern regelmässig mit Fussverkehrsthemen beschäftigt. Das Engagement für die Fussgängerinnen und Fussgänger hat uns auf fachlicher Ebene verbunden. Die Zahl der Fussverkehrsexperten ist nicht sehr gross. Helmut gehörte dazu. Er wird uns fehlen.